Jugendschutz

Für Verträge über die Lieferung von Waffen und Artikeln die einer Altersbeschränkung unterliegen, gelten die nachfolgenden Bedingungen:

1) Bei einer Bestellung von Waren, die durch das Waffengesetz der Bundesrepublik Deutschland (WaffG) erfasst sind, muss der Kunde volljährig sein. Kunden, die Waffen und Munition erwerben wollen, die in Anlage 2 des WaffG als erlaubnispflichtige Waffen und Munition aufgeführt sind, müssen eine Erwerbserlaubnis besitzen. Der Verkäufer weist in der jeweiligen Artikelbeschreibung darauf hin, wenn es sich um eine Ware handelt, die vom WaffG erfasst wird bzw. die erlaubnispflichtig im Sinne der Anlage 2 des WaffG ist.

2) Bei einer Bestellung von Waren, die durch das Waffengesetz erfasst sind, versichert der Kunde mit Absendung seiner Bestellung, dass er mindestens 18 Jahre alt ist und dass seine Angaben zu seinem Namen und zu seiner Adresse richtig sind. Der Kunde verpflichtet sich weiterhin, dass nur er selbst oder eine von ihm zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte volljährige Person die Ware in Empfang nimmt. Der Verkäufer weist seinen mit der Lieferung beauftragten Beförderer an, die Lieferung nur an Personen zu übergeben, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Der Logistikdienstleister wird sich im Zweifel den Personalausweis der die Ware in Empfang nehmenden Person zur Alterskontrolle vorzeigen lassen.

3) Bei einer Bestellung von Waren, die nach dem Waffengesetz erlaubnispflichtig sind, ist zusätzlich der Nachweis der Erwerbserlaubnis zu erbringen. Erlaubnispflichtige Waren werden nur gegen Vorlage einer gültigen Erwerbserlaubnis im Original oder als öffentlich (amtlich oder notariell) beglaubigte Kopie aller beschrifteten Seiten verkauft und ausgeliefert. Der Verkäufer weist seinen mit der Lieferung beauftragten Beförderer an, eine Legitimationsprüfung des berechtigten Empfängers bei Aushändigung der erlaubnispflichtigen Ware vorzunehmen.